Unser CO2-Fußabdruck beträgt ca. 25 Tonnen CO2 äquivalente Schadstoffe pro Jahr.

Zur Veranschaulichung: Im Durchschnitt verursacht ein Deutscher pro Jahr in etwa 11 Tonnen CO2 durch seine Lebensführung. Wir verursachen als gesamtes Unternehmen mit etwa 30 Beschäftigten also gerade einmal so viel CO2 Emission wie 2,3 Personen. Das ist sehr gering.

Trotz der eigentlich schon geringen Emissionsmenge haben wir entschieden, dass wir aus ESG-Gesichtspunkten und als guter Unternehmensbürger vorangehen und durch den Erwerb von Zertifikaten ein klimaneutrales Unternehmen werden. Hierzu haben wir 25 Klimaschutzzertifikate für das Jahr 2021 erworben. Mit diesen Zertifikaten unterstützen wir ein Verified Carbon Standard Waldschutzprojekt in Peru. Mit dem Projekt unterstützen wir darüber hinaus das Erreichen von 7 der 17 UN Global Compact Goals. Hier geht es zum Projekt.

Was ist ein CO2-Fußabruck bzw. ein Carbon Footprint?

Der CO2-Fußabdruck ist das Maß für die Menge an Treibhausgasen (gemessen in CO₂ -Äquivalenten), die direkt und indirekt, durch eine Aktivität eines Einzelnen, eines Unternehmens, einer Organisation, einer Veranstaltung oder eines Produkts entsteht. Er bezieht die entstehenden Emissionen von Rohstoffen, Produktion, Transport, Handel, Nutzung, Recycling und Entsorgung ein. Der Grundgedanke des CO2-Fußabdrucks bzw. Carbon Footprints ist es demnach, eine Grundlage zu schaffen, auf der Einflüsse auf das Klima gemessen, bewertet und verglichen werden können. Dadurch können notwendige Minderungspotentiale erkannt, Maßnahmen erarbeitet und deren Wirksamkeit bewertet werden.